Bestens informiert helfen.

Der Kindervertreter Blog

So kommen Ihre Kinder gesund durch den Winter!

15.12.2014

Langsam aber sicher wird es spürbar kälter in Deutschland, der Winter steht vor der Tür. Vereinzelt hat es bereits frostige Nächte gegeben und viele Kinder und Erwachsene warten immer noch auf den ersten Schnee.

Die Kehrseite dieser kältesten Jahreszeit ist jedoch, dass die Erkältungs- und Viruserkrankungen insbesondere bei Kindern, aber auch bei den Erwachsenen wieder deutlich zunehmen. Eltern sollten daher darauf achten, das Immunsystem ihrer Kinder zu stärken. Wichtig dafür ist sowohl eine gesunde, ausgewogene Ernährung, mindestens eine Stunde Bewegung täglich, am besten an der frischen Luft, sowie regelmäßige Entspannung zur Alltags- und Stressbewältigung von Kindern und Jugendlichen.

Weitere nützliche Tipps zur Unterstützung der Kindergesundheit im Winter:

  • Achten Sie auf ausreichend warme Winterkleidung! Insbesondere Kopf, Hände und Füßen sollten warm und trocken gehalten werden. Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder Handschuhe, dicke Socken und Mütze tragen. Bei Kälte verlieren Kinder vor allem über den Kopf schnell viel Körperwärme.
  • Geben Sie Ihrem Kind viel Obst und Gemüse zu essen! Auch wenn Ihr Kind nicht gerne Obst und Gemüse zu sich nimmt, sollten Sie ggf. auch mit ein paar Tricks versuchen, Ihrem Kind genügend Vitamine und Mineralien zu geben: z.B. Joghurt mit Bananen oder Trockenfrüchten oder einem Teller mit vorbereiteten Obststücken als Zwischenmahlzeit. Wichtig sind auch regelmäßige Essenszeiten und eine angenehme Speiseatmosphäre bei Tisch.
  • Bewegen Sie sich mit Ihrem Kind gemeinsam an der frischen Luft! Gemeinsame Bewegungszeiten in der Familie, am besten an der frischen Luft, sorgen bei allen Familienmitgliedern für ein gesteigertes Wohlbefinden und fördern die Gesundheit. Im Winter eignen sich beispielsweise gemeinsame Schneespaziergänge, Schlittenfahren oder – wenn der Schnee ausbleibt – Blätter und Kastanien sammeln zum Basteln und Dekorieren. 
  • Zu Hause unbedingt regelmäßig lüften! Auch bei Frosttemperaturen benötigen Sie zuhause frische Luft, um u.a. gesundheitsschädlichem Schimmel vorzubeugen. Machen Sie daher mindestens einmal am Tag für etwa 5 Minuten die Fenster ganz auf, damit die Wohnung gut durchgelüftet werden kann. Achten Sie auch darauf, dass das Kinderzimmer vor dem Zubettgehen gut gelüftet ist, allerdings sollte die Raumtemperatur dort nicht unter 18 Grad Celsius betragen.
  • Geben Sie Ihrem Kind bis zu 12 Stunden Schlaf! Im Schlaf können sich Körper und Geist sehr gut regenerieren, damit sind die Kinder auch weniger anfällig für Krankheiten. Im Kleinkindalter benötigen Kinder bis zu 12 Stunden Schlaf, ab vier bis sechs Jahren genügen 10 bis 11 Stunden. Der Schlafanzug sollte nicht zu warm sein, hier genügt ein hautfreundlicher Baumwoll-Schlafanzug.
  • Gönnen Sie sich und Ihren Kinder tagsüber regelmäßige Entspannungszeiten, z.B. durch gemeinsames Weihnachtslieder-Singen, Vorlesen oder auch Kinder-Yoga.

Bleiben Sie gesund! Eine schöne Familien-Weihnachtszeit wünschen die Kindervertreter der Deutschen Kinderhilfe!